Klaus Knorra & Kollegen

Versicherungsmakler und Ruhestandsplaner

unabhängig von Banken & Versicherungen

geringe Kosten
finanzen.de

Je günstiger desto besser

 

Jeder Euro, der nicht für interne Kosten verschwendet wird, muß als Gewinn gar nicht erst wieder erwirtschaftet werden.
Eine Binsenweisheit, die aber leider allzuoft nicht beachtet wird. Man ist geneigt zu denken, ach ein Prozent mehr oder weniger an Kosten, was soll das schon ausmachen. Rechnen Sie mal nach:

Sie legen 100.000,- € für die nächsten 25 Jahre an und unterstellen eine Wertentwicklung von einmal 5 % und dann von 6 % jährlich.
Und dieses eine kleine Prozent Unterschied sind bereits rund 91.000,- €. Überrascht?

In dieser Vermögensanlage haben wir ausschließlich Gesellschaften und Anlageprodukte zusammengeführt, die dem hohen Anspruch, unnötige Kosten zu vermeiden, auch wirklich gerecht werden. Die Vorgabe lautet ganz einfach, Sie als Kunde müssen verdienen,
dann verdienen die anderen Beteiligten auch. Auf Neudeutsch auch gerne eine win-win Situation genannt. Bei den herkömmlichen Versicherungen und Geldanlagen ist es gewöhnlich gerade andersherum. Zuerst kommen alle anderen, und wenn noch ein bißchen Gewinn übrig bleibt, dann erst Sie. Das lässt sich leicht nachrechnen, wenn Sie möchten.


Das will ich genauer wissen

Wie ist das wirklich mit den internen Kosten?


 
Schließen
loading

Video wird geladen...